Klassisch mediterran oder Bruchbude? Was Hotelsterne verraten!

Mediterran im Hotel? Das geht!

Mediterran im Hotel? Das geht! iStockphoto/Thinkstock

Die meisten deutschen Urlauber buchen für ihre Ferien nicht etwa ein Haus, ein Apartment oder zahlen Ferienhausmiete, sondern lassen sich in einem Hotel rundum verwöhnen. Besonders beliebt sind Hotels in Strandnähe in Regionen, wo das Klima so schön mediterran ist. Stadthotels werden dagegen eher weniger gebucht. Leider bekommen Sie jedoch nicht in jedem Hotel den gleichen Service geboten. Obwohl die Anzahl der Hotelsterne deutlich machen soll, was Sie in Ihrem Urlaub zu erwarten haben, variiert die Leistung dennoch stark – vor allem im Ausland.

Wer verleiht die Hotelsterne?

Um die Hotels dieser Welt für die Touristen in bestimmte Kategorien einteilen zu können, werden Sie anhand unterschiedlicher Kriterien beurteilt. Je nachdem, wie gut ein Hotel ausgestattet ist, bekommt es eine bestimmte Anzahl von Sternen verliehen. In Deutschland ist die DEHOGA – der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband – für die Vergabe von Sternen zuständig. Die Überprüfung mit anschließender Kategorisierung ist für die Hotels kostenpflichtig.  Andere Länder haben ihre eigenen Verbände und Ämter, die für die Kategorisierung der Hotels zuständig sind.

Wofür stehen die Sterne?

In der Regel werden 1-5 Sterne vergeben. Ein Stern steht hier für ganz schlichte und einfache Touristen-Ausstattung. Hier haben Sie keinen Luxus zu erwarten. Diese Hotels werden häufig nur für eine oder zwei Übernachtungen gebucht. Zwei Sterne versprechen etwas mehr Komfort und Hotels mit drei Sternen sind am häufigsten in Deutschland. Sie bieten in der Regel einen akzeptablen Service in Kombination mit einer gehobenen Hotelausstattung. Entscheiden Sie sich für ein Vier-Sterne-Hotel, können Sie mit einer ausgezeichneten Ausstattung rechnen. In einer Fünf-Sterne-Einrichtung erwartet Sie wiederum purer Luxus. Die Zusatzbezeichnung ‚Superior‘ bedeutet im Übrigen, dass ein Hotel in seiner Kategorie mehr Punkte als nötig erreicht hat, aber auch nicht über genügend Punkte verfügt, um in die nächste Kategorie aufsteigen zu können.

Stern ist nicht immer gleich Stern

Leider existieren bis heute keine einheitlichen internationalen Richtlinien. Ein Drei-Sterne-Hotel in Deutschland ist nicht zwingend das Gleiche, wie ein Drei-Sterne-Hotel im mediterranen Spanien. In einigen Ländern können dagegen auch mehr Sterne als fünf vergeben werden. So gibt es zum Beispiel in Dubai das berühmte Hotel Burj al-Arab. Es gilt als eines der luxuriösesten Hotels der Welt und verfügt über sieben Sterne. Beinahe in jedem Land dieser Welt gelten andere Standards für ein gutes Hotel. So können die Hotelsterne nur eine Orientierungshilfe sein, sollten aber nicht als einzige Grundlage für die Wahl des Hotels dienen.