Deutsche Nordseeinseln für alle Altersgruppen geeignet

Nach wie vor erfreuen sich deutsche Nordseeinseln bei den Urlaubern großer Beliebtheit, und so rechnen auch viele Vermieter von Ferienhäusern und -wohnungen für die diesjährige Saison mit zahlreichen Gästen. Dabei hat jede Insel für sich einen besonderen Charme und bietet Urlaubern neben dem gesunden Klima eine atemberaubende Landschaft, Strand und Wasser, so weit das Auge reicht.

Deutsche Nordseeinseln: Borkum wird für Kinder zum Abenteuerland

Deutsche Nordseeinseln - Strandkorb

© iStockphoto/Thinkstock

Borkum ist die größte und am westlichsten gelegene Insel der sieben Ostfriesischen Inseln und bietet mit seinen riesigen Sandstränden ein Spielplatz ohne Grenzen für Kinder. Die Kinder werden bei Bedarf auch kostenfrei betreut, damit die Eltern verschiedene Kur- und Wellnessangebote auf Borkum nutzen können. Aber auch andere deutsche Nordseeinseln stellen sich immer mehr auf Familien mit Kindern ein, um auch den Eltern mit Kindern einen entspannten bieten zu können. Verschiedene Freizeitangebote wie Baden, Tauchen, Segeln, Surfen oder Radfahren lassen auf Borkum keine Langeweile aufkommen. Deutsche Nordseeinseln mit herrlichen Dünenlandschaften laden zum Wandern und zu einem Spaziergang ein. Im Ort Borkum kann der alte Leuchtturm besichtigt werden, der inzwischen ein Museum beherbergt.

Sylt eignet sich bestens für Partys und Events

Die Insel Sylt ist besonders für seine Veranstaltungen und Partys bekannt. Vor allem viele junge Menschen verbringen ihren Urlaub hier, um zu feiern und Spaß zu haben. Veranstaltungen wie Harley-Davidson-Treffen locken Jahr für Jahr viele Fans und Urlauber auf deutsche Nordseeinseln. Sommer-Partys auf der Jacht oder am Strand mit und ohne Veranstalter sind vor allem für junge Menschen oder Junggebliebene geeignet. Das Wattenmeer vor der Insel wurde von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannt und sollte bei einem Besuch auf der Insel unbedingt besucht werden. Der 40 Kilometer lange Weststrand der Insel ist recht sehenswert, dieser wird in den Sommermonaten für die vielen Strand-Partys genutzt, um deutsche Nordseeinseln zum Feiern zu nutzen. Das Sylter Heimatmuseum erlaubt dabei Einblicke in das Leben der Einheimischen.

Deutsche Nordseeinseln sind auch bei Rentnern sehr beliebt

Die Inseln Baltrum, Juist oder Norderney sind bei den älteren Urlaubern sehr beliebt. Auch Helgoland ist immer wieder ein beliebtes Reiseziel für ein paar erholsame Tage. Hier kann man mit ein wenig Glück eine Robben-Kolonie auf einer Sandbank bei ihrem Sonnenbad beobachten. Bunte Hummerbuden waren früher den Fischausrüstungen vorbehalten, heute befinden sich in diesen Buden Galerien, Geschäfte oder Cafés. Das Wahrzeichen der Insel nennen die Einheimischen liebevoll Lange Anna, hier wird ein 50 Meter hoher Felsen benannt, der wie ein Turm in die Höhe ragt. Der Lummenfelsen ist seit vielen Jahren Brutstätte für viele Seevögel. Ein einzigartiges Spektakel ereignet sich Abend für Abend, wenn sich die jungen Lummen von den Felsen ins Meer stürzen. Das einzigartige Klima macht deutsche Nordseeinseln bei allen Urlaubern so beliebt.