Orient in Afrika ─ ein Kontinent, der Gegensätze vereint

Der afrikanische Kontinent vereint nicht nur diverse Gegensätze der Natur wie Regenwälder, Wüsten, Savannen und Steppen miteinander, sondern ist auch aufgrund seiner kulturellen Vielfalt schier überwältigend. Im Norden Afrikas ist man umgeben von den Einflüssen des Orients, die ebenso ihren Reiz haben wie der Süden mit seinen zahlreichen Nationalparks.

Ägypten ─ der vordere Orient

Orient in Afrika

Vom Orient bis zur Safari in Afrika iStockphoto/Thinkstock

Das in Nordafrika gelegene Land bietet eine tolle Kombination aus entspanntem Badeurlaub beispielsweise am Roten Meer, wo auch viele Surfschulen ihre Lager aufgeschlagen haben und dem Einblick in eine der ältesten Kulturen der Welt. In Ägypten befinden sich gleich mehrere Sehenswürdigkeiten, die weltweit von äußerst großer historischer Bedeutung sind. Die Sphinx, die Cheopspyramide oder auch die zahlreichen Pharaonengräber sind nur einige Beispiele. Die Stadt Kairo ist nicht nur die Hauptstadt des Landes, sondern gilt als Zentrum der gesamten arabischen Welt und nimmt so im gesamten Orient eine ganz besondere Rolle ein. In Kairo finden sich zahlreiche Museen, Hochschulen, Universitäten sowie Theater und Restaurants. Die traditionelle ägyptische Küche zeichnet sich vor allem durch eine große Zahl von Beilagen aus, die in den meisten Lokalen ganz landestypisch mit Fladenbrot zum Verzehr angeboten werden. In Ägypten werden Sie nicht nur staunen, sondern auch genießen.

Tourismushochburgen in Südafrika

Südafrika dürfte spätestens seit der Fußball-WM 2010 den meisten Urlaubern ein geläufiger Begriff sein. Dabei bietet das Land auch ohne einen Hinweis auf dieses sportliche Ereignis, genug Gründe es genauer zu entdecken. Zu den besonders sehenswerten Städten zählen Kapstadt und Johannesburg. Hier werden Kulturbegeisterte auf ihre Kosten kommen, wenn sie den Tafelberg besichtigen oder die architektonischen Besonderheiten Johannesburgs etwas genauer unter die Lupe nehmen. In Südafrika befindet sich außerdem der weltberühmte Kruger-Nationalpark. Er zählt zu den größten Nationalparks in ganz Afrika und sollte von Freunden der Tier- und Pflanzenwelt keinesfalls ausgelassen werden.

Madagaskar ─ ein Geheimtipp

Der Inselstaat im Indischen Ozean stellt eine der wenigen Regionen Afrikas dar, die nicht zum Festland gehören. Bis jetzt wagten sich erst wenige Europäer in diese einzigartige Landschaft. Aufgrund der relativ isolierten Lage der Insel und dem tropischen Klima vor Ort haben sich im Laufe der Jahre verschiedene Pflanzen- und Tierarten entwickelt. Einige von ihnen lassen sich nirgendwo anders auf der Welt finden – genau das Richtige für neugierige Naturforscher. Madagaskar eignet sich ausgezeichnet für einen erlebnisreichen Urlaub. Wer aber lieber am Strand liegen möchte, sollte sich womöglich eher ein Hotel im Vorderen Orient buchen.